Von Tilleda zum Kyffhäuser

Tourlänge: 10km
höchster Punkt: 452m
Anstieg: 350m
Zeit: 2 Std.
Mittelschwer

Letzter Sonntag im September 2020, nach einem leckeren Mittagessen, wollte ich auch was gutes tun, wandern. Heute hat es mich nach Tilleda verschlagen, da man hier anschließend lecker Kuchen essen kann.
In Tilleda angekommen, Parkmöglichkeiten gibt es einige, von hier aus ging es vorbei an Streuobstwiesen und dann bergauf.

Das Wetter war etwas trüb aber schön zum wandern, das Kyffhäusergebirge war gut besucht. Von der schönen Aussicht auf den Kyffhäuser ging es weiter zum Kautsberg, höchster Punkt dieser Tour mit 452,6m.

Dann geht es etwas abwärts, vorbei an der Hauptstraße in Richtung der schmalen Wanderwege.

Wenn man diesen Wegen folgt kommt man an den Parkflächen und Ständen vom Kyffhäuser heraus. Wer mag kann von hier aus bis zum Kyffhäuser hinauf gehen, ich kenne ihn schon und bin an ihm vorbei über den Parkplatz am Restaurant.
Hinter dem Parkplatz geht es weiter, hier kommt man zum „Klingender Wanderweg“, bei mir rauschte es ein wenig…

Jede Tour geht einmal zu Ende, von hier ist es dann nicht mehr weit bis Tilleda, steil bergab, vorbei an Streuobstwiesen, vorbei an zwei schönen Gesichtern, bis hin zum Startpunkt „Kirschcafé Tilleda“ hier gibt es leckeren Kuchen.

Bekannt ist Tilleda durch sein Königspfalz, die auch einen Besuch wert ist, von hier aus kommt ihr direkt auf die Webseite.

Das Freilichtmuseum Königspfalz Tilleda

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.