Wanderung – vom Kammerforst zum Kloster Donndorf

Tourlänge: 21km
höchster Punkt: 379m
Anstieg: 460m
Zeit: 5 Std.
Mittelschwer

Ein Sonntag im September 2020, aufstehen, frühstücken, wandern gehen. Die Hohe Schrecke vom Kammerforst zum Kloster Donndorf. Die etwas längere Tour von Beichlingen zum Kloster Donndorf findet Ihr hier auch.
Gestartet auf dem Kammerforst in Burgwenden, geht es in Richtung Wetzelshain.

Von Wetzelshain, geht es dann abwärts durch das Borntal, vorbei am Waldteich in Richtung Langenroda.

Von hier aus geht es dann weiter in Richtung Kloster Donndorf. Bis hierher ging es nicht viel bergauf, man kann sagen ein leichter Weg. Wenn man aus Langenroda heraus kommt muss man aber mal kurz steil auf, einen Weg, den ich nicht als einen Weg erkannt hätte, vor einer Quelle geht es aufwärts. Schön ist der Blick in die Ferne danach.

Am Kloster angekommen, traf ich vor der Klosterschenke Freunde, welche mich zu einem Schmaus einluden. Ich hatte es mir ja verdient und den Heimweg hatte ich auch noch vor mir.
Nach diesem Zwischenstop ging es auf den Heimweg, vorbei an Kleinroda in Richtung Wetzelshain und zum Schluss auf den Kammerforst.

Die Hohe Schrecke bietet viele kleine oder große Wandermöglichkeiten. Teils zeigt sich der Wald schon in herbstlicher Stimmung oder im saftigen grün. Wer Lust hat diese oder andere Touren zu laufen kann mich gerne fragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.