Reinsberge im Nebel

Reinsberge

Inspiriert von der Wanderung mit Bettina – am 09.08.2020 habe ich diese Runde etwas erweitert und aufgezeichnet. Das Wetter ließ mich etwas im Stich aber auch der Nebel macht die Reinsberge interessant. Die Tour mit einer Länge von 14 km startet zum Anfang sehr steil, ist man oben angekommen kann man bei guter Sicht den Ausblick genießen.

Karte und GPS-Track


Karte Plaue

Anfahrt und Parken: Start- und Endpunkt ist Schwimmbad in Plaue.

  • Zieladresse mit dem Auto: Am Bahndamm 1, 99338 Plaue
  • Mit dem Zug: Bahnhof ist gegenüber vom Am Bahndamm

Wegbeschreibung


Von Plaue zum Wipfrakesselblick


Vom Parkplatz am Schwimmbad geht es steil aufwärts, vorbei an einer alten Waldgaststätte, weiter am Felsen vorbei in Richtung Aussichtspunkt Kanzel.

Bei guter Sicht erhält man einen Blick nach Reinsfeld, welcher durch die Reinsberge umschlossen wird. Durch den Nebel ist die Sicht etwas eingeschränkt, dafür habe ich meinen Ausblick auf die Laune der Natur und des Wetters beschränkt, welches mir ebenfalls einen schönen Blick gegeben hat.

die Natur im Nebel

Man folgt dem Weg „Von Bach zu Goethe“ bis zum Wipfrakesselblick, den man bei guter Sicht nicht verfehlen sollte.

Vom Wipfrakesselblick über Steinkreuz zur Gerhard-Pfeiffer-Hütte


Wir gehen den Waldweg weiter. Kommen vorbei am mittelalterlichen Sühnekreuz, man kann es schnell übersehen, den Blick sollte man rechts halten.

Nach dem Steinkreuz folgt man dem Weg links und erreicht den höchsten Punkt mit 586 m – An der Haselkoppe. Von hier geht es stark bergab bis man die Gerhard-Pfeiffer-Hütte erreicht. Hier kann man gut Rast machen, auch ich legte hier eine kurze Pause ein.

Gerhard-Pfeiffer (geb.18.07.1913 – gest. 13.05.2007)
Gerhard Pfeiffer war ein Mitinitiator des Themenwanderweges „Von Bach zu Goethe“ der Arnstadt und Ilmenau verbindet.
Auf Grund seiner hohen Fachkunde und großen Naturverbundenheit war er viele Jahre als Naturschutzbeauftragter der Stadt Arnstadt tätig.

Gerhard-Pfeiffer-Hütte
Von der Gerhard-Pfeiffer-Hütte über Siegelbach zurück zum Start

Wir folgen dem Weg weiter und gehen am Abzweig in Richtung Siegelbach, kurz vor Siegelbach hält man sich links und folgt dem Waldweg in Richtung Reinfeld und dann weiter in Richtung Dosdorf und zurück in Richtung Schwimmbad Plaue.

Fazit


Für diese kleine Rundtour von 14 km, plant Ihr bitte 4 Std ein, der Weg startet zum Anfang sehr steil. Die Tour hat einen Anstieg von 470 m, Euere Kondition sollte gut sein, Trittsicherheit solltet Ihr auch haben, da die Wege am Fels sehr schmal und rutschig sind.

Von wenigen kurzen Stücken auf Schotterwegen über größtenteils schöne Waldpfade sind die Wege gut angelegt und begehbar.

Zum Schluss nochmal einen Dank an Bettina – www.singlewanderungen-thueringen.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.