Wanderung – Günserode

Tourlänge: 7 km
höchster Punkt: 280m
Anstieg: 200m
Zeit: 2 Std.
Leicht bis Mittelschwer

Am Ausgang des Wipperdurchbruches durch die Hainleite, in einer unberührten Naturlandschaft, liegt das kleine verträumte Dörfchen Günserode. Es liegt so versteckt dass es im ersten Napoleonskrieg von keinem Feind entdeckt wurde. Im Frühjahr wird der kleine, idyllische Ort von Naturfreunden und Wanderer besucht, hier findet man zahlreiche botanische Seltenheiten. Auch in der Sommerzeit kann man über die Wiesen und Hängen gut beobachten und träumen.

In der Nähe befindet sich auch Bilzingsleben – hier die Ausgrabungsstätte „Steinrinne

Schaut mal vorbei in Günserode

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.