Gruppenwanderung – Kranichfeld, Riechheimer Berg und Hohenfelden

Tourlänge: 21 km
höchster Punkt: 506 m
Anstieg: 410 m
Zeit: 5 Std.
Mittelschwer

Gestartet wurde die Gruppenwanderung in Kranichfeld, die Stadt der zwei Burgen, ursprünglich gab es hier mal 5 Burgen. Urkundlich erwähnt wurden die Burgen um das 12 Jahrhundert. Die Niederburg und das Oberschloss können besucht und besichtigt werden.

Von Kranichfeld ging es im Wald über den Kamm in Richtung „Riechheimer Berg. Von einer kleinen Erhöhung hatte man gute Sicht auf das Oberschloss, vorbei geht es an Muschelkalkgestein Felsen.
Einige haben einen kurzen Abstecher zum Studentenkreuz gemacht und zur Teufelskanzel.

Von hier geht es weiter bergauf bis zum Oberschloss, welches man auch betreten und die Aussicht genießen konnte.

Über schöne Waldwege, entlang auf dem Kamm geht es in Richtung „Riechheimer Berg“, ab und an gelingt ein Blick auf den Stausee Hohenfelden. Der Herbst zeigt sich von seiner schönsten Seite.

Ein kurzer Stop am Gasthaus Sonnenhof, dann ging es weiter in Richtung Freilichtmuseum Hohenfelden.

Ein Tisch war reserviert im Bella Vista am Stausee Hohenfelden. Unser Ziel Kranichfeld war nicht mehr weit und wir konnten diese schöne Wanderung mit einem kleinem Snack etwas aufheitern.

Die letzten Wanderkilometer führten uns entlang am Krummbach und Seerosenteich in Richtung Kranichfeld.

Vielen Dank an die Tourführung „Romy“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.